Neuigkeiten aus Funk und Presse

07.Juni 2021

Berliner Wirtschaftsausschuss billigt Solargesetz mit Photovoltaik-Pflicht für die Hauptstadt

In einer Sondersitzung stimmte der Ausschuss für das Gesetz, in dem ab 2023 bei Neubauten und wesentlichen Dachumbauten bei Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden die Installation einer Photovoltaik-Anlage vorgeschrieben wird. Das Abgeordnetenhaus muss das Gesetz nun noch abschließend billigen. 7. Juni 2021

6.Mai 2021

Was bedeutet das für Sie?

Heizen und Tanken werden in den kommenden Jahren schrittweise teurer. Zum Beispiel bei einem Einfamilienhaus mit einem Gasverbrauch von 30.000 kWh pro Jahr steigen die Kosten für Erdgas um 165 Euro im Jahr 2021, 2025 liegt die Preissteigerung dann bei 357 Euro (Bruttopreis inkl. 19% Umsatzsteuer).

Wann betrifft Sie die Änderung nicht?

Heizen Haushalte mit Strom wie zum Besipiel Solarstrom, Windkraft, Biogas oder mit der Wärmepumpen-Technologie, so entstehen keine zusätzlichen Kosten durch die CO2-Bepreisung. Hat man bereits auf Elektromobilität umgestellt, so sind ebenso keine Mehrkosten in Sicht.

18.11.2020

Mobile Luftreiniger sollen nach dem Willen von Wirtschaftsminister Aiwanger helfen, Gaststätten, Geschäfte und Büros trotz Corona offen zu halten. Messungen der Bundeswehr-Universität bescheinigen ihnen großes Potenzial dafür.

Neubiberg (dpa/lby) – Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) wirbt für den Einsatz mobiler Luftreiniger in Gaststätten, Büros und Geschäften. Sie seien “eine pragmatische und kostengünstige Ergänzung für die Hygiene- und Lüftungskonzepte der Betriebe”, sagte er am Mittwoch in Neubiberg bei München. Er sei überzeugt, dass die Geräte “einen großen Beitrag leisten können, um mehr Normalität hinzubekommen”.

“Bayerns Wirtschaft kann nicht ewig auf Sparflamme arbeiten”, betonte Aiwanger. Raumluftreiniger könnten Gründe für die Schließung von Betrieben beseitigen. Die Investition lohne sich für die Unternehmen, sagte Aiwanger über die mehrere tausend Euro teuren Geräte. “Virenfreie Luft wird in den kommenden Monaten ein wichtiges Argument für Mitarbeitern, Gäste und Kunden.” Zudem werde der Kauf vom Bund gefördert.

Christian Kähler von der Universität der Bundeswehr, der die Leistungsfähigkeit von Luftreinigern getestet hat, hält sie für “sehr wirksam”, um indirekte Infektionen über die Raumluft zu reduzieren. Entsprechende Geräte würden schon lange in Krankenhäusern eingesetzt. Lüften – insbesondere wenn es in der Realität nicht perfekt umgesetzt werde – ist in Kählers Augen weniger effektiv.

Kombiniere man die Luftfilter mit transparenten Schutzwänden und beispielsweise in Restaurants mit guten Masken der Kategorien FFP2 oder FFP3 für die Kellner, sei ein “weitgehend sicherer Betrieb von Restaurants und Hotels, aber auch Büros möglich”, sagte Kähler. “Ein Lockdown wäre so in vielen Bereichen vermeidbar.”

20.10.2020 Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultur beschließt die Förderung von CO2-Sensoren und mobilen Luftreinigungsgeräten mit Filterfunktion zur Verringererung der Aerosolkonzentration. Die Förderung betrifft Träger von Kitas, Großtagespflegestellen, Heilpädagogischen Tagesstätten und Schulen. Siehe auch Seite Aufatmen in Corona-Zeiten

13.10.2020 Der Bundestag hat Änderungen an einem zentralen Gesetz für mehr Klimaschutz beschlossen und einem höheren CO2-Preis zugestimmt. Das bedeutet: Der CO2-Preis verteuert ab 1.01.2021 Benzin und Diesel sowie Heizöl und Erdgas. Er soll in den kommenden Jahren schrittweise steigen. Ziel ist, fossile Brenn- und Kraftstoffe weniger attraktiv zu machen und zum Umstieg auf alternative Energie, z. B. Photovoltaik, anzuregen.

10.09.2020 Bayerischer Rundfunk: Bayern hat die Flächen für Solarparks von vorher 30 auf nunmehr 200 ausgedehnt. Die Kosten für die Parks sind mittlerweile so günstig, dass einige Betreiber schon auf die Förderung sprich Einspeisevergütung verzichten.

Bei großen Geschäftszentren (Einkaufsmeilen etc.) werden Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern installiert und der Strom günstig an die Mieter weitergegeben.

Allerdings ist der Mieterstrom immer noch ein Problem, da der EEG-Zuschlag für die Mieter noch immer aktuell ist. Allerdings wird der Mieterstrom-Zuschlag wieder angehoben.

Anschlußförderung für Photovoltaik-Besitzer vor 2009 ist genehmigt.

10.07. 2020 Bayerischer Rundfunk: “Bayern ist Sonnenland” Bayern will den Ausbau der Solarenergie deutlich vorantreiben. Ziel ist, dass künftig jedes neu erstellte Gebäude mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet wird. Entsprechende Pläne hat Ministerpräsident Söder dem Bayerischen Rundfunk bestätigt. Die Änderungen sollen schon im Jahr 2021 greifen.

Regenerative Energien - die Sonne bringt es an den Tag! Photovoltaik!
Rückruf Service
+
Rufen Sie an!
Call Now Button

Wir rufen zurück